Besuch Anatomisches Museum und Universität Innsbruck

Anatomisches M

Wir, die 3AHW, hatten das Vergnügen das anatomische Museum in Innsbruck am 12. April 2019 zu besuchen. Schon als wir das Gebäude der medizinischen Fakultät betraten, waren wir mehr als beeindruckt. Das Studentenfeeling packte einige von uns und wir waren sehr motiviert. Als wir den Raum betraten, in dem die Führung stattgefunden hatte, kamen wir nicht mehr aus dem Staunen raus. Überall standen Skelette und auch getrocknetes Gewebe waren in den Glasschaukästen. Hr. Hörmann, der Kustos des anatomischen Museums, begrüßte uns und wir starteten mit der Führung. Es war eine sehr interessante und lehrreiche Führung. Wir lernten über die verschiedenen Präparationsmöglichkeiten, den Aufbau des Gewebes und noch vieles mehr. Nach der etwa einstündigen Führung durften wir uns noch weiter umsehen. Das anatomische Museum war ein unglaublich interessantes Erlebnis! (h) UniIm Anschluss an das Anatomische Museum durften wir uns noch die Uni ansehen, um einen kurzen Einblick in Vorlesungen und das Studieren im Allgemeinen zu bekommen. Wir merkten schnell, wie viele verschiedene Studienzweige und dementsprechend viele Hörsäle es gibt und dass es recht schwer sein kann, die richtige gesuchte Vorlesung zu finden. Dennoch saßen wir schlussendlich alle in verschiedenen Vorlesungen, was uns das Gefühl gab, selbst Studenten zu sein. Einige von uns besuchten Vorträge der Fächer, von denen sie sich vorstellen können sie später einmal tatsächlich zu studieren. Auch wenn wir von dem Erzählten vielleicht nicht alles verstanden, so war es doch spannend zu erleben, wie es an einer Universität so zugeht.

 

Comments are closed.