Erste Schule Tirols: Mit MOS-Zertifikat fit für Wirtschaft

vorschau_1

Neben den regulären Zeugnissen legen Absolventen/innen von berufsbildenden Schulen ihren Bewerbungsunterlagen immer häufiger auch Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen bei. Im Bereich der IT-Industriezertifizierungen hat die HLW FW Kufstein wieder einmal die Nase vorn. Zum ersten Mal in Tirol legten sechs Schülerinnen aus einer HLW-Abschlussklasse letzte Woche ihre Prüfung zum “Microsoft Office Specialist” (MOS) ab.Damit weisen die Damen wesentliche Kompetenzen für die effizienten Anwendung der wichtigsten Business-Anwendungen nach: von der Textverarbeitung, über Tabellenkalkulation und Präsentationstechnik bis hin zum Einrichten und Verwenden eines E-Mail-Clients in einer professionellen Geschäfts-Umgebung. Besonders erfreut zeigte sich Informatik-Lehrerin und MOS-Coach Dipl.-Päd. Tanja Hechenberger über den Erfolg der frisch gebackenen “Specialists”. “Mit ergänzenden Ausbildungen können zukünftige Fachleute noch mehr in den verschiedensten Bereichen der regionalen und internationalen Wirtschaft punkten. Unsere Schule ist dabei stets bemüht, ganz nah am Puls der Zeit zu sein und den jungen Menschen die bestmöglichen Startchancen mitzugeben”, erklärt Direktor Mag. Markus Höfle.

Tirols erste "Microsoft Office Specialists" freuen sich sich über ihr Zertifikat (v.l.n.r., stehend): MOS-Coach Dipl.-Päd. Tanja Hechenberger, Lena Schwaiger, Bettina Laiminger, Carina Atzl, Lisa Eigentler, HLW-Direktor Mag. Markus Höfle. Sitzend: Celine Kronbichler (links) und Ecem Aksel.

Tirols erste “Microsoft Office Specialists” freuen sich über ihr Zertifikat (v.l.n.r., stehend): MOS-Coach Dipl.-Päd. Tanja Hechenberger, Lena Schwaiger, Bettina Laiminger, Carina Atzl, Lisa Eigentler, HLW-Direktor Mag. Markus Höfle. Sitzend: Celine Kronbichler (links) und Ecem Aksel.

Comments are closed.