Fotoworkshop mit Rupert Larl

larl1_kl

Rupert Larl, bekannter Galerist und Berufsfotograf am Tiroler Landestheater, war zu Gast in der 5AHW, Vertiefung Medieninformatik. In einem Kurz-Workshop ‘Portraits’ (gefördert vom Tiroler Kulturservice) gab er uns Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Fotografie und zeigte, wie im Laufe der Zeit die analoge Technik durch eine Digitale umgewälzt wurde.

Seine kleine Fotoausrüstung, verstaut in einer kleiner Lederaktentasche, verwunderte uns anfangs und faszinierte zugleich. Was früher nur Studiofotografen mit teuren Gerätschaften möglich war, kann heute auch jeder Amateurfotograf bewältigen. „Großes Licht mit kleinen Blitzen“ heißt nun die Devise. Nicht mehr große Investitionen sind notwendig, sondern intelligente Arbeitstechniken und viel Phantasie sind entscheidend.”

Rupert Larl zeigte uns, wie zeitgenössische Fototechnik und Lichtführung an den klassischen Fotografie-Themen Menschenbild, Stil-Leben, Architektur und Landschaft angewendet und geübt werden können, denn letztlich ist natürlich das interessante Motiv und eine künstlerisch anspruchsvolle Gestaltung entscheidend.  www.artdidacta.at/art-didacta/rupert-larl.html

(c) Rupert Larl

(c) Rupert Larl

Die Perspektive ist ein wichtiges Gestaltungselement in der Fotografie - Herr Larl zeigte uns, wie es geht.

Die Perspektive ist ein wichtiges Gestaltungselement in der Fotografie – Herr Larl zeigte uns, wie es geht.

(c) Ruperl Larl

(c) Ruperl Larl

Herr Larl mit seiner 'Minimal-Foto-Ausrüstung' inmitten der Schülerinnen der MID-Klasse 5ACHW

Herr Larl mit seiner ‘Minimal-Foto-Ausrüstung’ inmitten der Schülerinnen der MID-Klasse 5ACHW

Comments are closed.