Lehrausgang zur Moschee und zur Kirche

fw1_kl

Am Mittwoch, den 27. März sind alle Schüler der 1. Fachschule mit ihren ReligionslehrerInnen und der Ethiklehrerin zur neuen Moschee in Kufstein gegangen. Diese befindet sich auf der anderen Innseite gegenüber der Eishalle und ist durch Spenden ausgebaut worden. Als wir vor dem Gebäude waren, wurden wir von dem Imam begrüßt. Danach konnte man die eigenen Schuhe in kleine Spinds geben. Im Erdgeschoss war ein großer Ess- und Warteraum, wo Frauen waren, die kochten: kleine Spezialitäten und Sonstiges. Wir gingen in den ersten Stock, wo große Räume mit schönen Teppichen ausgelegt sind. Es gibt sogar ein paar Lehrräume, auch die Wohnung des Imam befindet sich dort. Es gibt zwei große Gebetsräume, einen für die Frauen und einen für die Männer. Dort sind vergoldete arabische Schriftzeichen an den Wänden. Wir erfuhren Einiges über Allah, ihren Gott. Die Muslime beteten dort für ca. 15 Minuten ihr Mittagsgebet. Kurz darauf gingen wir wieder in das Erdgeschoss und bekamen Tee serviert.

Für uns ging es nach dem Moschee-Besuch weiter zur St. Vitus-Kirche. Diesmal nahm uns der Herr Pfarrer in Empfang. Als wir in der Kirche waren, sahen wir uns das Gotteshaus mit den Malereien an und der Pfarrer erzählte uns einiges über das heilige Gebäude. Wir sahen die Orgel und die vielen goldenen Statuen. Danach wurden von dem Pfarrer viele Fragen beantwortet.

Abschließend ist zu sagen, dass es interessante Lehrausgänge waren, die uns manches über die Religion unserer MitschülerInnen vermittelt haben. (Maximilian Stingl, 1AF)

fw4 fw3 fw2 fw1

Comments are closed.