Spende an Evita: Von Frauen für Frauen!

vorschau_1

Der großartige Erfolg des ersten „Frauenlaufes powered by Raiffeisen“ fand seinen krönenden Abschluss mit der Scheckübergabe an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle „Evita“ in Kufstein. Der Sportevent, der Anfang Mai am Fischergries durchgeführt wurde und immerhin 140 Laufsportlerinnen anlockte, wurde von der Klasse 3C der HLW FW Kufstein bis ins Detail geplant und umgesetzt. Im Fach Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement (UDM), das ganz den Entrepreneurship-Geist der Schule widerspiegelt, organisieren Schüler/innen selbständig kommerzielle Projekte. Die Geschäftstätigkeit wird in einem Report festgehalten und dient den Schülern/innen als Modell für künftige Aktivitäten nach ihrer Zeit an der HLW. Der finanzielle Output – die Klasse erwirtschaftete immerhin 1.500 Euro für die Beratungsorganisation – konnte im Rahmen einer Pressekonferenz nun an die Geschäftsführerin von „Evita“, Mag.ª Brigitte Winkler überreicht werden.

Als Sponsoren konnten gewonnen werden: Hervis, RAIKA, ÖBV, Silberquelle, Verival sowie die Druckerei Aschenbrenner.

Freudige Gesichter bei der Übergabe des Schecks an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle „Evita“ (v.l.n.r.): Mag.ª Brigitte Winkler (Geschäftsführerin Evita), Werner Kainz (Raiffeisen Bezirksbank Kufstein), Doris Christanell (ÖBV Geschäftsstelle Wörgl), Marisa Andrich, Rebekka Obrist, Lena Hummel (alle drei Leiterinnen Organisations-Team Klasse HLW 3C), Dir. Mag. Markus Höfle.

Freudige Gesichter bei der Übergabe des Schecks an die Frauen- und Mädchenberatungsstelle „Evita“ (v.l.n.r.): Mag.ª Brigitte Winkler (Geschäftsführerin Evita), Werner Kainz (Raiffeisen Bezirksbank Kufstein), Doris Christanell (ÖBV Geschäftsstelle Wörgl), Marisa Andrich, Rebekka Obrist, Lena Hummel (alle drei Leiterinnen Organisations-Team Klasse HLW 3C), Dir. Mag. Markus Höfle.

Comments are closed.