Spendenaktion der 3CHW

Spendenübergabe 3CHW_kl

Es ist nun schon beinahe eine Tradition unserer Klasse, jedes Jahr im Herbst eine Spendenaktion zu veranstalten, bei der wir Kekse backen, verpacken und am Tag der offenen Tür verkaufen.

Dieses Jahr wurde das eingenommene Geld an Maria Brandstätter gespendet. Sie wurde in eine unserer Religionsstunden eingeladen, wobei sie uns einen Einblick in ihren Leidensweg gegeben hat.Spendenübergabe 3CHW

Maria ist 26 Jahre alt. Seit einem folgenschweren Armbruch im Jahr 2011 leidet sie an Dauerschmerzen.  In ihrem Arm sitzt ein multiresistenter Krankenhauskeim im Arm, der unter anderem das Verheilen von Wunden an diesem Arm verhindert. Maria hat seit 5 Jahren eine offene Wunde am Ellbogen.

Seit Herbst 2017 weiß sie, dass sie an der unheilbaren Krankheit CRPS (regionales Schmerzsyndrom) leidet. Diese Krankheit ist genetisch bedingt und kann durch ein Trauma, eine Operation oder eine Entzündung ausgelöst werden. Dadurch, dass an dem Arm keine Wunden verheilen, kann Maria den Arm auch nicht amputieren lassen. Sie muss also mit den täglichen Schmerzen leben.

Doch trotz allem ist sie eine sehr lebensfrohe Frau. Sie hat uns alle wirklich sehr beeindruckt mit ihrer Einstellung und ihrem Lebensmut. Ihr Lebensmotto: „Jeder Tag, an dem du kein Lachen schenkst, ist ein verlorener Tag!“ Wir waren gerührt von ihrer Geschichte und gleichzeitig bewunderten wir die Weisheit, die Freude und das Positive, das sie verströmte.  Ein Zitat, das sie uns allen mitgegeben hat:

 

„Nicht was wir erleben,

sondern wie wir empfinden, was wir erleben,

macht unser Schicksal aus.“

Marie von Ebner-Eschenbach

 

 Martina Ebner und Marisa Andrich, 3CHW

Comments are closed.