Großes Interesse am Schicksal von Flüchtlingen

vorschau_1

Die derzeit laufende Ausstellung “Ver-rückte Heimat”, die im Foyer unserer Schule gezeigt wird, zieht immer wieder interessierte Schülergruppen an. In der Schau, die vom Roten Kreuz Tirol organisiert und verliehen wird, sind hoch emotionale und wachrüttelnde Zeichnungen von Flüchtlingen zu sehen, deren Odyssee in unserem Land endete. Die Gemälde zeugen von den Schrecken des Krieges, von der Zerstörung ihrer Heimatländer, vom Aufbruch ins Ungewisse, vom Zerfall großer Familien, aber auch von den Hoffnungen, die Menschen mit der unvermeidlichen Reise in ein neues Leben verbinden.

jjj

Die 2. Klasse der Fachschule für wirtschaftliche Berufe Wörgl zeigte sich sehr interessiert am Schicksal flüchtender Menschen. Die Schüler/innen wurden von Prof. Petra Gabrielli und Prof. René Fleichaus im Ethikunterricht auf das Thema vorbereitet.

Comments are closed.