Tage der Achtsamkeit

4A_kl

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe, hauptverantwortlich organisiert von der Pastoralassistentin der Pfarre St. Vitus Frau Monika Freisinger, kamen die Jahrgänge 4A und 5D in den Genuss, mit drei „echten“ Ordensleuten ins Gespräch zu kommen.

Sr. Dorothea Gnau sa (=société des auxiliatrices = Gemeinschaft der Helferinnen), ihres Zeichens Studierendenseelsorgerin in Graz und Jesuitenpater P. Markus Inama SJ (Societas Jesu = Gesellschaft Jesu), seines Zeichens Rektor des Jesuitenkollegs in Innsbruck und federführend im Aufbau des Sozialprojektes „Concordia“ tätig, stellten sich ungeniert allen interessanten Fragestellungen der 4A, vom Alltagsleben bis zur (Homo-)Sexualität. Das tat auch P. Bruno Niederbacher SJ, der an der Universität Innsbruck als Professor für Philosophie mit Schwerpunkt Ethik lehrt und den höchst interessierten Schülerinnen der 5D keine Antwort (die wir alle auch verstanden) schuldig blieb. Zum Abschluss leitete P. Niederbacher SJ die Schülerinnen in einer Meditation dazu an, ihren Tag, so wie sie ihn erlebten, noch einmal auszuwerten (wie es einst der Gründer des weltweit größten Männerordens, Ignacio de Loyola, im 16. Jhd. seinen Ordensbrüdern gezeigt hatte). Es waren sehr kurzweilige und interessante Stunden.

20171109_160635 4A20171109_162703_001

Comments are closed.