Mediendesigner absolvierten dichtes Programm

vorschau

Im Rahmen der Projektwoche vom 3. bis 7. April konnten die Schülerinnen der HLW 4a aus der Vertiefung „Medieninformatik und Mediendesgin“ ein interessantes und berufsnahes Programm absolvieren. Der Montag stand ganz im Zeichen des Films. In den Bavaria Filmstudios wurde mit den Schülerinnen anhand eines ad hoc erstellten Drehbuchs ein Film produziert. Hier erhielten die künftigen Mediendesigner wertvolle Tipps zu Kameraführung, Beleuchtung, Vertonung und Schnitt direkt von Profis. Am Dienstag und Mittwoch war die Gruppe zu Gast an der Fachhochschule Kufstein. Die guten Kontakte von Prof. Paul Perger zu dieser Bildungseinrichtung machten es möglich, dass die Schülerinnen einen topbesetzten Crash-Kurs in der Programmierung von Spielen erhielten. Drei engagierte Studenten der FH brachten den „Gamern“ von der HLW die Software „Unity“ näher, mit der man – nach  einiger Übung und Tipps von den Experten – großartige Szenarien in der virtuellen Welt erstellen kann. Am verregneten Donnerstag hieß es schließlich, die eigene Technik beim Fotografieren im Haus zu verbessern. Die Aufgabe bestand darin, das in diesem Schuljahr aktuelle „Band-Projekt“ mit entsprechenden Bildern zu illustrieren. Auch hier konnte man den Elan und Einsatz der Schülerinnen bewundern, schließlich ging es darum, sich bestmöglich in Szene zu setzen und die Fotos entsprechend zu bearbeiten. Auf Vermittlung von Prof. Anna-Maria Thurau blickte die Mediendesign-Gruppe schließlich am Freitag den Musikern und Studio-Technikern bei „learn to rock“ in Innsbruck bzw. im Tonstudio in Mieders / Stubaital über die Schultern. Schulleiter Werner Bruck und Gitarrist Alexander Stegmair plauderten aus dem Nähkästchen und peppten ihren hochinformativen Vortrag mit Anekdoten aus dem Musiker-Business auf. Den Schülerinnen wurde in dieser Woche klar, dass mit dem Ausbildungsschwerpunkt „Medieninformatik und Mediendesgin“ eine große Palette möglicher Berufe für die Zeit nach der Schule abgedeckt ist. Oder wie es ein Student der Fachhochschule beschrieb: „Vor fünf Jahren hatte man nicht einmal eine Bezeichnung  für diese Jobs, und heute stellen immer mehr Firmen Mediendesigner ein, die sich um die gesamte Unternehmenskommunikation kümmern!“

Mit Musikern und Studio-Profis gewannen die Schülerinnen einen tiefen Einblick in die Audio-Welt (v.l.n.r.): Alexander Stegmair, Schulleiter Werner Bruck und HLW-Professor Paul Perger.

Mit Musikern und Studio-Profis gewannen die Schülerinnen einen tiefen Einblick in die Audio-Welt (v.l.n.r.): Alexander Stegmair, Schulleiter Werner Bruck und HLW-Professor Paul Perger.

Vor der Schule "learn to rock" in Innsbruck: Hier  gewannen die künftigen Medien-Designerinnen wertvolle Einblicke in die Arbeit der Profis.

Vor der Schule “learn to rock” in Innsbruck: Hier konnten die künftigen Medien-Designerinnen den Meistern bei der Arbeit zuschauen.

Comments are closed.